Disput um neue Domains geht weiter

Die ICANN kommt nach der Auswahl von sieben neuen Top Level Domains nicht zur Ruhe.
28. November 2000

     

Die Proteste gegen die sieben neuen Top Level Domains (TLDs), die vor 2 Wochen von der ICANN bestimmt wurden, gehen weiter. Drei Bewerber, deren Vorschläge abgelehnt wurden, überlegen sich Schritte gegen die neuen TLDs. Zum ersten die Gruppe One Registry, die den Vorschlag .one eingebracht hatte. Zum zweiten Thomson Financial Media mit der Endung .fin für Finanzgruppen und zum dritten die WHO mit der Endung .health. Die drei Gruppen verfolgen unterschiedliche Wege, damit ihre TLDs doch noch berücksichtigt werden. Während One Registry vor Gericht gehen will, sucht Thomson Financial Media die weltweite Unterstützung von Finanzgruppen für die .fin-Endung. Die WHO hat in einem Statement verkündet, der ICANN bei künftigen Aktionen genau auf die Finger zu schauen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER