Fehler in Online-Version von Quicken aufgetaucht

Wegen einem Fehler in der Online-Version von Quicken wurden Transaktionen verdoppelt.
16. Mai 2001

     

Intuit, Hersteller der Buchhaltungssoftware Quicken, hat bekannt gegeben, dass in der Online-Version der Software ein Fehler aufgetaucht sei. Als Quicken auf die Computer-Sprache OFX, einem neuen Standard für den Austausch von Finanzdaten über das Internet, angepasst worden sei, habe sich die Panne eingeschlichen. Der Fehler hat offenbar zur Folge, dass gewisse Transaktionen dupliziert werden und in inkorrekten Informationen enden, die angezeigt werden. Jedoch sei nur eine kleine Anzahl User betroffen, hat Intuit mitgeteilt. Die einzige Möglichkeit für die Kunden, die betroffen sind, besteht darin, die Fehlinformation zu eruieren und manuell zu löschen.
Tallero, Herausgeber von Quicken Swiss Edition und UBS Quicken, hat bekannt gegeben, dass die Schweiz-spezifischen Versionen der Software vom Fehler jedoch nicht betroffen seien. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER