Intel plant Pentium 4 mit 2 GHz

Der Pentium 4 soll am 20. November definitiv kommen und im nächsten Jahr 2 GHz erreichen.
23. Oktober 2000

     

Intel hat den Fahrplan zum Pentium 4 konkretisiert. Zum einen soll das neueste Flaggschiff nun endgültig am 20. November erhältlich sein, zum anderen im Sommer 2001 die 2-GHz-Marke erreichen. Der in letzter Zeit arg gebeutelte Chip-Bauer scheint also in die Offensive zu gehen. Die ersten Pentium-4-Prozessoren werden mit 1,4 und 1,5 GHz erscheinen. Danach wird die Taktrate massiv erhöht. Bereits Anfang nächsten Jahres sollen erste CPUs mit 1,7 GHz das Licht der Welt erblicken, und wenn der Fahrplan eingehalten werden kann, Mitte 2001 die magische 2-GHz-Grenze erreicht werden.
Ob sich mit dem Pentium 4 ein grosser Markterfolg realisieren lassen wird, bleibt aber fraglich. Es ist anzunehmen, dass der hohe Preis des Chips selbst wie auch die Rambus-Speicherbausteine, die der Pentium-4-Chipstaz i850 zum Betrieb braucht, den Erfolg massiv bremsen könnten. Ausserdem ist die Frage der effektiven Performancesteigerung gegenüber eines Pentium-III noch offen. Verschiedene Experten haben ihre Bedenken dazu geäussert. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER