BroadWay: Bluewin lanciert ADSL

BroadWay: Bluewin lanciert ADSL

9. Oktober 2000 - Nun hat es auch die Swisscom-Tochter geschafft – Bluewins ADSL-Zugang ist verfügbar.
Rund zwei Wochen nach den Ankündigungen von EconoPhone und VTX hat nun auch Bluewin geschafft, ihre Preise für den ADSL-Dienst bekannt zu geben. Das Angebot sieht folgendermassen aus: BroadWay Light mit einem maximalen Datendurchsatz von 256/64 Kbps (Downstream/Upstream) wird mit einer Limite von 750 MB 139 Franken pro Monat kosten. Jedes weitere Megabyte wird mit 10 Rappen zu Buche schlagen.
Das Angebot BroadWay Basic mit einem Durchsatz von 512/128 Kbps kostet den User 229 Franken im Monat. Der maximale monatliche Datenmenge liegt hier bei 1500 MB, danach kostet das Megabyte ebenfalls 10 Rappen.
Die Preise für die Starter-Kits liegen bei 795 Franken für ein analoges und 955 für ein ISDN-Modem.
Die Lancierung startet wie bei den anderen Anbietern in den Städten, in denen bereits das Pilotprojekt stattfand (Zürich, Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Genf und Lausanne). 2001 soll dann die ganze Schweiz in den Genuss von ADSL kommen. Trotz der späten Preisankündigung schafft es die Swisscom-Tochter immerhin, am gleichen Tag wie ihre Konkurrenten zu starten - nämlich heute. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER