VTX startet am 9. Oktober

VTX kündigt als erstes Unternehmen die Lancierung eines ADSL-Internetzugang an.
27. September 2000

     

Die westschweizer Firma VTX wird am 9. Oktober als erstes Schweizer Unternehmen den schnellen ADSL-Verbindungs-Service anbieten. ADSL soll sowohl für Firmen wie auch für private User zum Einsatz kommen. Für Private User bietet VTX für 99 Franken 256/64 Kbps mit einem maximalen Datendurchsatz von 1 GB im Monat. Für Unternehmen werden 512/128 Kbps ohne Mengenbeschränkung mit fester IP-Adresse für das Server-Hosting zu einem Preis von 649 Franken im Monat zur Verfügung gestellt. Im Moment werden nur Grossstädte vom ADSL-Service profitieren können. Im nächsten Jahr soll das Programm aber sukzessive auf das ganze Land ausgeweitet werden.
Dem gegenüber steht ein Konkurrenzprodukt von KPNQwest mit dem Namen CityDSL. CityDSL soll mit 2 Megabit rund 20 mal schneller sein als ADSL und richtet sich in erster Linie an Firmen. Für eine Grundgebühr von 250 Franken ist ein Datendurchsatz von 1 GB inbegriffen. Für jedes weitere Gigabyte wird ein gestaffelter Preis von bis zu 10 Franken verlangt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER