User wollen mobilen Desktop-PC

Eine Studie untersuchte die Wünsche der User im mobilen Computerbereich.
22. September 2000

     

Eine Studie der Giga Information Group hat zu Tage gebracht, dass sich die Computer-User einen mobilen Rechner wünschen, der stufenweise und individuell auf den Leistungsgrad eines konventionellen Desktop-PCs aufrüstbar ist. 75 Prozent ersehnen sich einen Handheld, der modular mit geringstem Aufwand zum PC ausgebaut werden kann. 30 Prozent der befragten Europäer und 40 Prozent der Amerikaner wollen in jeder Ausbaustufe die gleiche Benutzeroberfläche vor sich sehen. Auch eine längere Lebensdauer der Akkus ist für knapp einen Drittel erstrebenswert. Die meisten Befragten können sich die Technik mit Microsoft- und Intel-Produkten vorstellen, was der gängigen Meinung widerspricht, dass der User sich Alternativen zu den Marktführern wünschen.
Die Giga-Analysten schliessen aus der Befragung, dass der Computer-Markt in den nächsten zwei Jahren massiven Veränderungen entgegenblickt. Festzustellen ist dies bereits in der .Net-Initiative, mit der Microsoft aufwartet, und die zahlreiche der User-Wünsche beinhaltet. Von Intel wird vermehrt eine Ausrichtung auf mobile Geräte mit wenig Stromverbrauch anstatt immer mehr Leistung erwartet. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER