Handspring-PDAs: Bald farbig und mit Handy-Modul

In diesem Jahr sollen zwei neuen Handspring-PDAs und ein Mobiltelefonmodul erscheinen.
20. September 2000

     

Der PDA-Markt soll diesen Herbst noch mehr Nachschub erhalten. PDA-Spezialist Handspring plant laut inoffiziellen Meldungen, am 19. Oktober in den Staaten zwei neuen Visor-Modelle zu veröffentlichen.
Das erste Modell wird Visor Platinum heissen, mit einem Monochrom-Bildschirm ausgestattet sein und anstelle eines Akkus mit zwei gewöhnlichen Alkali-Batterien betrieben werden. Der Preis soll bei 299 Dollar liegen.
Das andere Modell wird den Namen Visor Prism tragen und mit einem 16-Bit-Farbmonitor kommen. Im Bundle für 449 Dollar soll im Minimum ein Game enthalten sein. Beide Modelle basieren auf einem 30-MHz-Motorola-Dragonball-Prozessor und haben 8 MB RAM implementiert. Als OS wird die Version 3.5 von Palm verwendet.
Bereits auf den 25. September wird die Vorstellung eines Handy-Moduls erwartet. Die beiden neuen PDAs können über ein Springboard-Slot mit dem Modul verbunden werden und mutieren so zum voll funktionsfähigen Handy - komplett mit Telefonbuch, Caller-ID und Kopfhörer-Set. Das Modul wird über das GSM-Netzwerk betrieben und kann unter anderem auch für den SMS-Verkehr verwendet werden. Es soll voraussichtlich in den USA ab November für 299 Dollar erhältlich sein. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER