Intels "Timna": Details bekannt

Intels "Timna": Details bekannt

8. September 2000 - Die schnellsten "Timna"-Prozessoren werden Mitte nächsten Jahres mit 700 MHz ausgeliefert.
Nachdem Intel noch im Juni massive Problem bei der Entwicklung seines neuen Mobilcomputer-Chips mit dem Codenamen "Timna" in Kauf nehmen musste, scheint der Prozessorhersteller jetzt wieder im Fahrplan zu liegen. CPUs mit einer Taktrate von 700 MHz können für Ende des ersten Halbjahres 2001 erwartet werden. Erste Notebooks mit "Timna"-Power unter 700 MHz sollen schon im ersten Quartal 2001 erscheinen.
Der "Timna" ist das erste Intel-Produkt, das mehrere Features auf einem Chip vereinigt. Der Chip beinhaltet sowohl einen Celeron-Prozessor wie auch eine Grafik-Engine und einen Memory-Controller. Alles in allem wird das Paket etwa 10 bis 15 Prozent kleiner sein als ein 810-Chipset mit einem Celeron und knapp einen Viertel weniger Strom verbrauchen. Damit sollen die Kosten von Low-end-Computern weiter gesenkt werden. Jedoch ist die erwartete Preiseinsparung nicht sehr dramatisch: Rund 30 Dollar weniger als ein vergleichbares Celeron/810-Chipset-Paket soll der "Timna" kosten. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER