PDA-Knappheit prophezeit

PDA-Knappheit prophezeit

1. September 2000 - Die grossen Handheld-Hersteller künden schon jetzt Lieferengpässe fürs Weihnachtsgeschäft an.
Wer sich überlegt, zu Weihnachten einen Handheld zu verschenken, sollte sich schon bald um den Kauf bemühen. Die grossen Hersteller wie beispielsweise Palm, Handspring, Sony oder Compaq befürchten nämlich massive Lieferengpässe für die Festtage. Als Grund wird primär die Knappheit der Produktionskomponenten angegeben. Bauteile wie Speicherbausteine oder Farb-LCD-Displays seien nicht in ausreichenden Mengen auf dem Markt vorhanden, um der gewaltigen Kundennachfrage gerecht zu werden. Das Problem liege unter anderem auch darin, dass bei Geräten wie Handys oder portablen Spielekonsolen die gleichen Komponenten eingesetzt werden wie bei PDAs, was die Situation noch verschärfe. Die Hersteller befürchten nun, dass potentielle Kunden wegen den Wartezeiten die Geduld verlieren und abspringen. Sony beispielsweise sieht sich im Moment nach Alternativen um. Bei ihrem neuen PDA Clie werden aus diesem Grund anstelle von Farb-Displays auch Monochrom-LCDs verwendet. Analysten befürchten, dass die Knappheit auf dem Zulieferermarkt auch noch weit ins Jahr 2001 hineinreichen wird. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER