EU eröffnet Verfahren gegen Microsoft

Gegen Microsoft wird von der EU-Kommission ein Verfahren wegen Missbrauchs ihrer führenden Position bei den Serverbetriebssystemen eingeleitet
3. August 2000

     

Was sich bereits seit längerem angekündigt hat, wird nun Tatsache. Die EU-Kommission klagt Microsoft an, ihre führende Stellung als Anbieterin von Betriebssystemen auch im Serverbereich zu missbrauchen. Die Anklage resultiert aus einer Beschwerde von Sun Microsystems aus dem Jahre 1998, in der sich Sun beklagt, dass die EU-Wettbewerbsregeln von Microsoft missachtet würden. Microsoft wird vorgeworfen, Windows so entworfen zu haben, dass das OS nur mit den jeweiligen Server-Beriebssystemen von Microsoft zusammenspiele und so eine Benutzung von Konkurenzprodukten ausgeschlossen werde. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER