Pentium 4 verspätet

PC-Hersteller lassen verlauten, dass Intel vor dem 20. November keine Pentium 4 liefern wird.
29. September 2000

     

Das Hick-Hack um den Auslieferungstermin des Pentium 4 nimmt kein Ende. Nachdem vor Wochenfrist noch die Meldung kursierte, das neueste Intel-Flaggschiff werde am 30. Oktober kommen, scheint dieser Termin jetzt wieder Utopie zu sein. Computer-Hersteller, die sehnlichst auf den Prozessor warten, berichten, das Intel keine Pentium 4 vor dem 20. November liefern wird. Intel selbst hält sich weiter aus den Gerüchten heraus und spricht weiterhin vom vierten Quartal 2000.
Die PC-Hersteller beklagen sich, es sei äusserst frustrierend, dass Intel nicht in der Lage ist, ein genaues Releasedatum bekannt zu geben und sie so immer wieder mit den Verschiebungen leben müssten.
Der Pentium 4 wird bei der Veröffentlichung mit Taktfrequenzen von 1,4 und 1,5 GHz erwartet - hoffentlich ohne die Probleme, mit denen Intel bei den Pentium III über 1 GHz zu kämpfen hatte. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER