iPhone: per Software geknackt?

Nachdem das iPhone bereits über den Hardware-Weg geknackt wurde, soll es jetzt auch eine Software dafür geben.
29. August 2007

     

Ein bei Youtube hochgeladenes Video dokumentiert die Entsperrung eines iPhones via Software. Wahrscheinlich soll das Programm, entwickelt von iphoneunlocking.com, an die breite Masse verkauft werden. Bisher kann Apples iPhone nur in den USA und nur über den Exklusivanbieter AT&T betrieben werden. Bereits am Wochenende wurde jedoch bekannt, dass ein Schüler aus New Jersey, George Hotz, das iPhone über eine Hardware- sowie eine Software Modifikation geknackt hatte.




In den USA ist das Entsperren von Mobiltelefonen mit SIM-Locks für private Zwecke erlaubt. Unklar ist allerdings, ob damit auch Geld verdient werden darf. Und so droht der Tochterfirma von UniquePhones denn auch bereits eine juristische Schlammchlacht: AT&T erwägt rechtliche Schritte, weshalb iphoneunlocking.com die Veröffentlichung des Programms vorerst verschoben hat. Ein neuer Termin für das Release ist noch nicht bekannt.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER