Erste DirectX-10-Prozessoren für Notebooks

Mit der GeForce-8M-Reihe präsentiert Nvidia die ersten Grafikprozessoren mit DirectX-10-Unterstützung für Mobilrechner.
9. Mai 2007

     

Nvidia hat unter den Grafikprozessor-Hersteller einmal mehr die Nase vorn. Heute wurden die ersten Grafikchips für Notebooks vorgestellt, die DirectX 10 unterstützen.
Die GeForce-8M-Serie besteht vorläufig aus fünf Chip-Varianten, die leistungsmässig im Mittelfeld anzusiedeln sind; High-end-Modelle sollen später folgen. Die Grafikchips sind je nach Ausführung in der Lage, zwischen 256 und 512 MB Grafikspeicher anzusprechen und arbeiten mit Taktraten zwischen 450 und 700 MHz. Die 8M-Prozssoren kommen ferner allesamt mit Bildschirmauflösungen von 2048 mal 1536 Pixel bei 85 Hertz zurecht und unterstützen den HDCP-Kopierschutz.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER