AMD produziert zu wenig Chips

AMD produziert zu wenig Chips

6. November 2006 - Kriegt Dell alle Prozessoren?
AMDs Marktanteil liegt im Moment bei etwa 23 Prozent, könnte wohl aber noch höher liegen, wenn die Werke in Dresden nur genug Chips produzieren könnten. So beklagen viele System Builder, dass nicht genug Desktop-Chips für den AM2-Sockel erhältlich seien, und fürchten zudem, dass AMDs neuer Partner Dell bevorzugt versorgt werde. Grosse AMD-Partner halten gemäss Recherchen von "CRN" allerdings wenig von dieser Theorie. AMD bestätigt zwar die Lieferengpässe, sagt aber nicht, wann diese gelöst sein werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER