Auch HP-Top-Anwältin muss gehen

Auch HP-Top-Anwältin muss gehen

28. September 2006 - Kurz vor der Anhörung vor einem Polit-Komitee verlässt Ann Baskins das Unternehmen.
Hewlett-Packards Spitzel-Skandal zieht immer weitere Kreise. So ist jetzt auch die Spitzenanwältin des Unternehmens, Ann Baskins, zurückgetreten. Dies just bevor sie vor einem Komitee des US-Repräsentantenhauses zur Sache hätte aussagen müssen. Baskins arbeitete lange Jahre bei HP. CEO Mark Hurd lobte sie für ihren Entscheid, zurückzutreten und so "die Interessen von HP über die eigenen" gestellt zu haben.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER