Immer mehr Beschäftigte in der Informatik

65'100 Personen verdienen hierzulande ihre Brötchen mit Informatikdiensten.
24. August 2006

     

65'100 Personen arbeiteten hierzulande im zweiten Quartal 2006 im Segment Informatikdienste. Das geht aus dem jüngsten Beschäftigungsbarometer des Bundesamts für Statistik hervor. Damit waren im zweiten Quartal 1 Prozent mehr Leute in der hiesigen Informatiklandschaft beschäftigt als noch im ersten Vierteljahr. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresabschnitt beträgt der Zuwachs 3,3 Prozent. Bislang am meisten Beschäftigte in den Informatikdiensten registrierte das Bundesamt für Statistik im dritten Quartal 2001. Damals arbeiteten 67'500 Personen in diesem Segment.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER