Day macht endlich Kohle

Das Basler Softwarehaus konnte den Gewinn im ersten Halbjahr 2006 massiv erhöhen.
24. August 2006

     

Die Basler Softwareschmiede Day konnte den Gewinn im ersten Halbjahr 2006 massiv steigern. Der Nettogewinn schnellte hoch auf 735'000 Franken, gegenüber 158'000 Franken in der Vorjahresperiode. Auch der Umsatz konnte gesteigert werden. Er betrug 9,55 Millionen Franken, was einem Plus von 23 Prozent entspricht. Nach dem Platzen der Internet-Blase war Day lange nicht aus den roten Zahlen herausgekommen. 2005 konnten die Basler zum ersten Mal wieder einen Nettogewinn verbuchen. Michael Moppert, der CEO von Day, ist zuversichtlich, dass das Wachstum im zweiten Halbjahr weitergeht. "Das Marktumfeld für unsere verschiedenen Produktelinien ist positiv. Die Nachfrage nach unserer neuen Connector-Technologie nimmt zu. Unser direkter Vertrieb ebenso wie unsere neuen indirekten Verkaufskanäle sind sehr aktiv", sagt Moppert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER