Pfadfinder im Datendschungel

IBM Schweiz und das Institut für Wirtschaftinformatik der Universität St. Gallen arbeiten gemeinsam an einem Programm zum Thema Unternehmensdaten-Qualität.
3. August 2006

     

Die Datenmengen, die in einem Unternehmen anfallen, sind das Eine, deren Qualität jedoch etwas ganz anderes. Das bestätigt eine weltweite IBM-Umfrage bei 900 Finanzchefs. Diese geben mehrheitlich zu Protokoll, wie schwierig es ist, aus den vorhandenen Daten die wesentlichen Informationen für einen künftigen Geschäftserfolg zu destillieren. Abhilfe schaffen will hier eine Initiative von IBM Schweiz und dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI-HSG). Das Projekt sieht vor, dass die Beratungsabteilung des Blauen Riesen und das IWI-HSG in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit interessierten Unternehmen neue Konzepte zu einer besseren Erhebung, Aufbereitung und Nutzung von Geschäftsdaten erarbeiten. Im Zentrum stehen dabei die Gestaltung von Service-orientierten Stammdatenarchitekturen sowie typische Treiber und "Business Cases" für Stammdatenprojekte. Geplant ist eine Reihe regelmässig stattfindender Workshops.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER