Windows und Mac OS im Synchronlauf

Das US-Startup Parallels hat die definitive Version seiner Virtualisierungs-Software für Intel-Macs fertiggestellt.
15. Juni 2006

     

Was Apples Boot Camp nicht kann, leistet Parallels Desktop. Damit können Windows- und Mac-OS-Programme gleichzeitig auf einem Intel-Mac laufen. Ermöglicht wird das durch eine spezielle Virtualisierungstechnik, die Windows gleichzeitig mit dem Mac OS als Virtual Machine laufen lässt. Das US-Startup Parallels sorgte bereits im April für Schlagzeilen, als die Testversion seiner Software erhältlich wurde. Jetzt hat es die finale Version von Parallels Desktop fertiggestellt. Sie soll in den nächsten 30 Tagen für 49 Dollar erhältlich sein. Danach will Parallels dafür 79 Dollar verrechnen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER