Festplattenklau kann teuer werden

Festplattenklau kann teuer werden

8. Juni 2006 - US-Kriegsveteranen verlangen insgesamt 26,5 Milliarden Dollar Schadenersatz, weil der Regierung eine Festplatte mit Millionen Datensätzen zu Ex-Soldaten gestohlen wurde.
Nachdem dem US-Ministerium für Kriegsveteranen eine externe Festplatte mit Millionen von Einträgen gestohlen wurde, kann es jetzt teuer werden. Die Kriegsveteranen-Verbände verlangen nun nämlich 1000 Dollar Schadenersatz für jeden auf der Platte erwähnten Ex-Soldaten. Insgesamt sollen 26,5 Millionen US-Bürger vom Diebstahl betroffen sein. Ein Mitarbeiter des Ministeriums hatte die Platte unerlaubterweise nach Hause genommen, worauf sie bei einem Einbruch in dessen Haus entwendet wurde. Der fehlbare Angestellte wurde mittlerweile entlassen - und der US-Regierung droht eine Entschädigungszahlung von insgesamt 26,5 Milliarden Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER