Zürcher Gemeinderat für ein UMTS-Antennenmoratorium

Der Stadtrat muss jetzt eine mögliche Moratoriumsverfügung abklären.
8. Juni 2006

     

Der Zürcher Gemeinderat hat sich gestern Mittwoch für ein UMTS-Antennenmoratorium ausgesprochen. Dies ausgerechnet an dem Tag, an dem die Schweizer Gefahrenstudie zur UMTS-Strahlung veröffentlicht wurde. Darin kommen die Autoren zum Schluss, dass das Wohlbefînden durch UMTS-Antennenstrahlung nicht beeinträchtigt wird ? zumindest bei kurzfristiger Bestrahlung nicht. Nach einer langen Debatte unterlagen die Bürgerlichen im Zürcher Gemeinderat den Linken, Grünen, der EVP und der SD mit 51 zu 69 Stimmen. Das entsprechende Postulat verlangt jetzt vom Stadtrat, dass er prüft, ob ein Moratorium verhängt werden kann. Dies bis genauer abgeklärt worden ist, ob und welche Schäden UMTS-Strahlung anrichten kann.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER