Was der PC für Windows Vista braucht

Die Gates-Company teilt die Vista-fähige Hardware in zwei Kategorien auf.
18. Mai 2006

     

Microsoft hat endlich Angaben zu den Anforderungen gemacht, die Vista an die PCs stellt. Die Gates-Company teilt die Rechner dementsprechend in zwei Kategorien auf. Die einen werden das Label "Vista-capable" erhalten und die Mindestanforderungen erfüllen. Im Klartext heisst das: Ein 800-MHz-Prozessor, 512 MByte Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte, die mit DirectX-9-Grafiken umgehen kann. Unter der Bezeichnung "Premium Ready" segeln Rechner, die mit einem 1-GHz-Prozessor, 1 GByte Arbeitsspeicher, 128 MByte Cache und einer Vista-Treibermodule-fähigen Grafikkarte bestückt sind. Microsoft plant auch die Online-Veröffentlichung eines Upgrade-Beraters, der aufzeigt, welche Vista-Version mit welchen Funktionen auf welchem PC läuft.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER