ISO-Standard gegen Lizenz-Überraschungen

Die International Standards Organization hat endlich ihren Standard für die Verwaltung von Software-Lizenzen verabschiedet.
11. Mai 2006

     

Die ISO (International Standards Organization) hat ihren Standard für das Software Asset Management (SAM) veröffentlicht. Er soll Unternehmen vor Überraschungen bei der Software-Lizenzierung bewahren. Der neue Standard namens ISO/IEC 17990-1 ist ein Gemeinschaftswerk der ISO und der International Electrotechnical Commission (IEC). Er wurde schon im März erwartet, nachdem er den ursprünglich geplanten Verabschiedungstermin im Jahr 2005 definitiv verpasst hatte. SAM wird für Unternehmen immer wichtiger, vor allem seit Organisationen wie die BSA (Business Software Alliance) und Unternehmen wie Microsoft immer mehr Druck auf Firmen machen, welche die Lizenzbestimmungen nicht oder nur ungenügend einhalten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER