Microsoft baut Phishing-Schutz aus

Cyveillance soll Informationen zu Phishing-Attacken in nicht englischsprachigen Regionen liefern.
20. April 2006

     

Microsoft verstärkt seine Ant-Phishing-Aktivitäten. Die Gates-Company hat zu diesem Zweck den Daten-Provider Cyveillance ins Partner-Boot geholt. Dieser soll neben den bestehenden Partnern InternetIdentity, MarkMonitor und RSA Securitys Cyota Informationen zu bekannten Phishing-Attacken liefern. Cyveillance wird Microsoft vor allem dabei helfen, den Phishing-Schutz in Regionen zu verstärken, in denen nicht Englisch gesprochen wird. Gegenwärtig ist Microsofts Phishing-Shield-Software, die für die MSN Toolbar heruntergeladen werden kann, nur in einer englischsprachigen Version erhältlich.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER