Google bringt einen Web-Kalender

Der Web-basierte Terminplaner von Google sieht beinahe aus wie eine Desktop-Anwendung.
13. April 2006

     

Google weitet sein Webangebot kontinuierlich aus. Als neuesten Dienst hat der Suchmaschinenprimus jetzt einen Web-Kalender aufgeschaltet. Google Calendar basiert auf AJAX (Asynchronous Javascript and XML) und bietet diverse Feiertagskalender. Öffentliche Kalender von Freunden und Bekannten und andere frei verfügbare Terminlisten von Unis, Verwaltungen oder Kulturveranstaltern können ebenfalls integriert werden. Zudem lassen sich Daten von anderen Terminplanern wie Apple iCal, Microsoft Outlook und dem Web-Kalender von Yahoo in Google Calendar importieren. Dieser ist in der gegenwärtigen Betaversion nur in Englisch erhältlich. Andere Sprachen sind geplant. Allerdings schweigt sich Google zu den entsprechenden Erscheinungsterminen noch aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER