RTC baut IBIS-Bankenplattform aus

Die Integration der Wertschriftenlösung Legando und der Frontend-Lösung OTMS von IBM dienen der Erneuerung der Universalbankenlösung IBIS.
21. Dezember 2005

     

Die Firma RTC, Anbieter der Universalbankenlösung IBIS, hat sich für die Integration der Wertschriftenlösung von Legando entschieden. Legando sowie die gleichnamige Firma gehören der Privatbank Maerki Baumann & Co. Zudem soll das OTMS (Order Transport and Management System) von IBM, eine Frontend-Lösung, in die IBIS-Plattform integriert werden. "Dieser Entscheid ist ein weiterer Schritt auf dem Weg der evolutionären Erneuerung der Bankenplattform IBIS für Universal-, Retail- und Vermögensverwaltungsbanken in der Schweiz", schreibt RTC in einer Mitteilung. Zu den IBIS-Kunden von RTC gehören die Kantonalbanken der Kantone Basellandschaft, Basel Stadt, Jura, Bern und Aargau sowie die Migrosbank, die Sparkasse Bundespersonal, die Privatbank Zürich, die Atag Asset Management und zudem 57 RBA Banken und weitere vier Regionalbanken. Mit der IBIS-Erneuerung erwächst den bisherigen Platzhirschen Avaloq und Finnova eine neue, ernstzunehmende Konnkurrenz.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER