US-Flash-Allianz für iPod

US-Flash-Allianz für iPod

21. November 2005 - Micron und Intel wollen gemeinsam über 5 Milliarden Dollar in den Ausbau ihrer Flash-Produktionskapazitäten stecken. Hauptabnehmer soll Apple werden.
Die Entscheidung von Apple, im iPod Nano Flashspeicher einzusetzen, bringt den ganzen Markt in Bewegung. Jetzt schliessen sich die US-Hersteller Intel und Micron zusammen. Sie wollen im Verlauf der nächsten drei Jahre über 5 Milliarden Dollar in ein Joint-Venture namens IM Flash Technologies stecken. Hauptabnehmer dürfte Apple werden. Der iPod-Hersteller wird insgesamt 500 Millionen Dollar vorauszahlen, wie es heisst. Hauptkonkurrenten der Amerikaner sind Samsung und Toshiba. Auch mit diesen hat Apple offensichtlich umfangreiche Lieferverträge abgeschlossen. Insgesamt hat Apple Vorauszahlungen im Umfang von 1,25 Milliarden Dollar zugesagt, wie der Hardwarehersteller mittteilt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER