Windows XP N ist ein Papiertiger

Das von der EU-Kommission geforderte Windows ohne Mediaplayer wird von niemandem gewünscht.
21. November 2005

     

Mit dem Windows ohne Mediaplayer namens Windows XP N hat die EU-Bürokratie offensichtlich einen Papiertiger geboren. Die Anwender verlangen das reduzierte Windows offensichtlich nicht und die Hersteller installieren es nur auf besonderen Wunsch und somit praktisch gaR nicht. Microsoft ware im Zuge eines EU-Wettbewerbsverfahren zur Veröffentlichung einer Windows-Version verpflichtet worden, die keinen vorinstallierten Mediaplayer enthält. Das niemand explizit ein Produkt verlangt, das gleich teuer ist wie das vollständige Windows, aber unter dem Strich weniger kann, ist wenig verwunderlich. Hätte die EU-Kommission wirklich den Wettbewerb fördern wollen, hätte sie konsequenter Weise die Bündelung ganz verbieten müssen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER