Microsoft kauft Zürcher Media-Streams

Die Gates-Company will mit der VoIP-Software der Zürcher ihre Kommunikationsstrategie ausbauen.
3. November 2005

     

Grosserfolg für die Zürcher Software-Firma Media-Streams. Der Hersteller der softwarebasierten VoIP-Telefonzentrale Ephone wurde von Microsofts Real-Time Collaboration Group zu 100 Prozent übernommen. Microsoft bezeichnet die Übernahme als wichtigen Schritt seiner Unified-Communication-Strategie. Mit Ephone könne man nun verbesserte VoIP-Fähigkeiten als integralen Bestandteil in den Office-Software-Anwendungen und -Servern anbieten, insbesondere für die Real Time Collaboration Plattform und den Office Live Communications Server. Media-Streams wird in die von Jeff Raikes geleitete Information Workers Group von Microsoft integriert. Vorerst soll es aber keine Änderungen betreffend den Angeboten und Services von Media-Streams geben, teilt Media-Streams-CEO Erich Gebhardt mit. Das Hauptprodukt, die Software Ephone, werde weiterhin auf Stand-alone-Basis angeboten, während man daran arbeite, die Technologie in die Real-Time-Plattform der Gates-Company zu integrieren. Im Rahmen der Integration sei geplant, dass einzelne Microsoft-Mitarbeiter aus Redmond ihren Arbeitsort nach Zürich verlegen und umgekehrt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER