Sun unterstützt Windows und HP-UX

Die Java-Enterprise-System-Suiten verstehen sich jetzt auch mit Windows und HP-UX. AIX von IBM bleibt aussen vor.
26. Oktober 2005

     

Gut Ding will Weile haben. Mit halbjähriger Verspätung unterstützt Sun mit seinem Java Enterprise System (JES) jetzt auch Windows und HP-UX. Ursprünglich hätte sich die Unternehmens-Middleware schon im ersten Quartal 2005 mit den beiden Betriebssystemen verstehen sollen. Bislang unterstützte JES das Sun-eigene Solaris 10 und Enterprise Linux von Red Hat. Zumindest bis auf weiteres verzichtet Sun auf JES-Suiten für IBMs AIX. "Dafür ist die Nachfrage zu gering", begründet Suns Softwarechef John Loiacono diesen Entscheid. Vorerst unterstützt JES Windows 2000. Die 2003-Version soll in drei Monaten folgen.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER