Checkpoint kauft Snort-Entwickler

Trotz der Übernahme soll Snort weiterentwickelt und auch in Zukunft unter der GPL verfügbar sein.
7. Oktober 2005

     

Der israelisch-amerikanische Sicherheitsspezialist übernimmt Sourcefire. Sourcefire ist Entwickler des freien Intrusion-Detection- und Intrusion-Prevention-Systems Snort. Den Deal lässt sich Checkpoint 225 Millionen Dollar in bar und Aktien kosten.


Checkpoint möchte die Technologie der Sourcefire-Produkte in die eigenen Lösungen integrieren. Die Weiterentwicklung des unter der GPL stehenden Snort soll dabei nicht tangiert werden. Die Software soll auch in Zukunft weiterentwickelt werden unter der GPL verfügbar sein.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER