Quantum schnappt sich Adic

Der US-amerikanische Speicherhersteller lässt sich die Übernahme des Konkurrenten Adic 770 Millionen Dollar kosten.
4. Mai 2006

     

Der Speicherhersteller Quantum hat mit Adic (Advanced Digital Information Corporation) eine Übernahmevereinbarung getroffen. Adic ist Spezialist für Speicherlösungen in Open-Systems-Umgebungen. Das Geschäft wird Quantum 770 Millionen Dollar kosten. Durch die Übernahme will Quantum zum "grössten unabhängigen Lösungsanbieter" für die Sicherung, Wiederherstellung und Archivierung von Daten werden. Von dem Zusammenschluss erwartet das Unternehmen Synergieeffekte, die innerhalb des ersten Jahres nach der Übernahme Einsparungen von etwa 45 Millionen Dollar bringen sollen. Zudem erhofft man sich neue Wachstumsmöglichkeiten sowie eine Stärkung der finanziellen Basis. Diese soll laut Quantum-CEO Rick Belluzzo dazu dienen, in neue Produkte und Services zu investieren.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER