Intel übertrifft Erwartungen

Starke Zuwächse bei den Notebookchips verhelfen Intel zu einem ausserordentlich guten Quartal.
20. Juli 2005

     

Auch Intel hat nun die Zahlen zum zweiten Quartal bekannt gegeben und kann sich über einen äusserst guten Geschäftsverlauf freuen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf 9,231 Milliarden Dollar, der Nettogewinn klettere um 16 Prozent auf 2,039 Milliarden Dollar. Intel verdankt die markanten Zuwächse vor allem der starken Nachfrage nach Notebooks. Die Verkäufe von Chips für mobile Endgeräte sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 68 Prozent angestiegen. Intel-CEO Paul Otellini sieht die guten Zahlen als Beleg für die Investition in neue Produkte.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER