Bis zu 25'000 HP-Stellen auf der Kippe

CEO Mark Hurd will die Kostenstruktur des Hardwareherstellers verbessern. Dafür wird er, laut Gerüchten, bis zu 25'000 Stellen abbauen.
15. Juli 2005

     

Wie das Wall Street Journal (WSJ) und die Financial Times berichten, sollen bei Hewlett-Packard tausende Jobs auf der Kippe stehen. Am kommenden Dienstag, so will das WSJ aus firmennahen Kreisen wissen, werde HP voraussichtlich tiefgreifende Strukturierungen ankündigen, heisst es. Genaueres zu den Restrukturierungsplänen sei noch nicht bekannt geworden, das WSJ zitiert aber Analysten, die davon ausgehen, dass der Umstrukturierung zwischen 5000 und 25'000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen könnten. HP selbst lehnte eine Stellungnahme zu den Gerüchten ab. Carly Fiorinas Nachfolger Mark Hurd hatte bereits im März signifikante Kostensenkungen angekündigt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER