Online-Banking boomt

In der Schweiz hat sich die Zahl der Online-Banking-Nutzer seit dem Jahr 2000 verdoppelt. Weltweit hat es in diesem Zeitraum gar eine Vervierfachung gegeben.
9. Juni 2005

     

Wie das Schweizerische Bankeninstitut der Universität Zürich bekanntgibt, hat sich die Zahl der Bankkunden, die Online-Banking für das Anlagegeschäft nutzen, zwischen 2000 und 2003 von 14 auf 25 Prozent knapp verdoppelt. Vor allem gutbetuchte Leute mittleren Alters würden die Online-Verbindung zur Bank schätzen. Die Hälfte der Online-Kundschaft der Banken verdient demnach über 10'000 Franken im Monat. 31 Prozent haben gar ein Vermögen von mehr als 500'000 Franken. Die Branche erwartet dass die Zahl der Internet-Banker durch weitere Innovationen in diesem Bereich noch weiter anwachsen wird. Weltweit hat sich die Zahl der Online-Banking-Kunden seit 2000 vervierfacht.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER