Teenager halten Online-Leben geheim

Während Eltern der Ansicht sind, dass sie den Internet-Konsum ihrer Sprösslinge unter Kontrolle haben, beweist eine Studie das Gegenteil.
18. Dezember 2005

     

Gemäss einer australischen Studie von Ninemsn und Netalert hält eine Mehrheit der Teenager zwischen 16 und 18 Jahren ihre Online-Aktivitäten vor den Eltern geheim. Und dies, ohne dass es die Eltern realisieren. Denn 71 Prozent der Eltern sind der Meinung, ihre Kinder würden das Internet für Recherchen nutzen, während nur 23 Prozent der Teenager dies bestätigen. Dagegen geben 63 Prozent der Jugendlichen zu, Musik und Filme ohne elterliche Erlaubnis herunterzuladen und 42 Prozent erklärten, dass sie Inhalte beziehen, die sie nach Möglichkeit vor den Eltern geheim halten. Die Studienverfasser ziehen aus den Ergebnissen das Fazit, dass die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern dringend verbessert werden müsse.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER