James Gosling kritisiert

James Gosling kritisiert

25. Mai 2005 - Java-Erfinder James Gosling hält die Anstrengungen der Apache Software Foundation um eine freie Java-Implementierung für destruktiv.
James Gosling kritisiert
(Quelle: SITM)
Java-Erfinder und Sun-Mitarbeiter James Gosling kann dem Projekt "Harmony" der Apache Software Foundation nur wenig abgewinnen. "Harmony" hat sich zum Ziel gesetzt, eine freie Java-Version herauszugeben, die unter der Apache Software License steht und damit problemlos auch von anderen Open-Source-Projekten verwendet werden kann. Gosling hält dieses Projekt nun für wenig produktiv und erklärt in einem Interview gegenüber vnunet.com, dass man so viele spannendere Sachen mit seinem Leben anfangen könne. Ihm ist dabei vor allem die Apache Software License ein Dorn im Auge, da diese Abspaltungen vom ursprünglichen Projekt erlaube. Er hält dies für destruktiv.


Selbstverständlich anders sehen dies die Initianten von "Harmony". Sie monieren, dass "Harmony" alleine schon wegen der möglichen Portierung auf bislang nicht von Sun unterstützte Systeme wie BSD gerechtfertigt sei.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER