Microsoft lenkt halb ein

In der strittigen Frage von Server-Protokoll-Lizenzen lenkt Microsoft gegenüber der EU-Kommission in 20 von 26 Punkten ein.
5. April 2005

     

Microsoft sucht eine Einigung mit der EU-Kommission. Der Softwareriese hat deshalb einen revidierten Lizenzierungsvorschlag eingereicht. Dabei geht es um die von der Kommission geforderte Lizenzierung von Server-Protokollen an Konkurrenten. Dieses sollen dadurch Produkte entwickeln können, die sich auch wirklich mit Windows verstehen. Im jüngsten Vorschlag von Microsoft berücksichtigt die Gates-Company 20 strittige Punkte im Forderungskatalog der EU-Kommission. Über weitere sechs Punkte darf zwischen Brüssel und Redmond weiter gefeilscht werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER