NZZ migriert SAP auf Linux

NZZ migriert SAP auf Linux

28. März 2005 - Das drittgrösste schweizerische Verlagshaus, das unter anderem die "Neue Züricher Zeitung" herausbringt, hat seine SAP-Systeme auf Linux migriert.
Der NZZ-Verlag hat seine SAP-Systeme auf Linux migriert. Im Rahmen des Projekts wurden Hardware sowie Betriebssysteme ausgewechselt. Das technische Konzept wurde Anfang 2004 erstellt, im April desselben Jahres fiel die Entscheidung für das Dreiergespann TDS MultiVision, IBM und Bechtle Data zur Umsetzung. Während TDS MultiVision aufgrund seiner SAP-Kenntnisse die Leitung des Projekts übernahm und das Konzept für den Transfer der SAP-Applikationen erstellte, fungierte IBM im Hintergrund als Ansprechpartner sowie als Coach der beiden Partner TDS MultiVision und Bechtle Data. Bechtle Data war für die Auswahl der Hardwarekomponenten sowie für die Abwicklung der Beschaffungslogistik zuständig. Die beiden zur NZZ gehörenden Zeitungen Neue Zürcher Zeitung und St. Galler Tagblatt sollen bereits im ersten Jahr Einsparungen im sechsstelligen Bereich verzeichnet haben. Das Projekt wird voraussichtlich bis Ende 2005 abgeschlossen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER