Microsoft betont Rechtssicherheit

Microsoft betont Rechtssicherheit

10. Februar 2005 - Im Kampf der Gates-Company gegen das quelloffene Betriebssystem Linux gewichten die Redmonder den Rechtsschutz ihrer Klientel immer stärker.
Jüngste Untersuchungen der Marktforscher von IDC und Forrester Research sind offenbar Wasser auf die Mühlen von Microsoft. Sie verstärkt damit ihre Initiative "Get the Facts on Windows and Linux". Die Analysten hätten der Gates-Company "eine gute rechtliche und finanzielle Absicherung" und "eine der besten Haftungsfreistellungen" für ihre Anwender bescheinigt, lassen die Redmonder verlauten. Vor dem Hintergrund des Linux/Unix-Codegerangels zwischen SCO und IBM hat Microsoft-CEO Steve Ballmer die Unterstützung seiner Klientel bei allfälligen Patent-, Copyright- und Markenstreitigkeiten zur "Chefsache" erklärt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER