Verizon interessiert sich für MCI

In der US-Telekomszene grassiert die Fresssucht. Nach Qwest interessiert sich jetzt auch Verizon für MCI.
10. Februar 2005

     

Vor gut einer Woche hat der US-Telekomanbieter SBC die Übernahme von AT&T für rund 16 Milliarden Dollar bekanntgegeben. Jetzt bietet die Konkurrentin Verizon informell rund 6,3 Milliarden Dollar für MCI. Eben diesen Betrag will auch Qwest gemäss ihrer offiziellen vorläufigen Kaufofferte für MCI hinblättern. Wie das Wirtschaftsblatt "The Wall Street Journal" mit Berufung auf zuverlässige Quellen berichtet, müssen Verizon und MCI noch "Details" klären. Beide Firmen wollen sich zu den laufenden Verhandlungen nicht äussern.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER