Bropia.F kommt via MSN Messenger

Bropia.F kommt via MSN Messenger

3. Februar 2005 - Der Wurm Bropia.F schickt sich als Datei an alle Online-Kontakte in Microsofts MSN Messenger und hat zudem den unangenehmen Trojaner Agobot.AJC im Schlepptau.
In Gestalt von Bropia.F sucht wieder einmal ein heimtückischer Massenversand-Wurm das weltweite Netz heim. Experten rechnen damit, dass das Tierchen im Laufe des heutigen Donnerstags Europa erreicht. Anders als seine Kollegen benutzt Bropia.F keine E-Mails, um sich in Windows-PCs zu wühlen, sondern den Filetransfer in Microsofts MSN Messenger. Er schickt sich dabei in Dateiform an alle Online-Kontakte. Wer die Datei akzeptiert und öffnet, infiziert sich dann nicht nur mit Bropia.F, sondern auch mit dem vielseitigen Trojaner Agobot.AJC, über den sich der PC fernsteuern und beispielsweise als Denial-of-Service-Angriffsmaschine missbrauchen lässt. Erkennen kann man Bropia.F daran, dass er im C:\-Verzeichnis als sexy.jpg ein gegrilltes Hähnchen ablegt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER