PCI-Express kommt mit DDR2

PCI-Express kommt mit DDR2

4. Juni 2004 - An der Hardware-Messe Computex werden erste Serverboards mit dem schnellen PCI-Express-Bus und den kommenden DDR2-Arbeitsspeichern gezeigt.
An der Computex in Taiwan zeigen vor allem die asiatischen Hersteller, wohin die Hardwaretechnik geht. Nicht nur beim PC, auch bei den Servern steht demnach eine Architekturveränderung an. Anders als im PC und insbesondere im Retail-Segment waren neueste Technologien bei Servern nie ein Muss. Wenn Stabilität wichtiger ist als Performance, setzt man eben auf bewährte Komponenten.
Diesmal aber vollzieht die Serverboard-Industrie den Wechsel hin zu PCI-Express und DDR2 gleichzeitig mit den PC-Board-Kollegen. So stellte Tyan sein Thunder i7525 (S2676) vor. Das Dual-Xeon-Board unterstützt bis zu 16 GB DDR2-400 ECC registered Speicher, PCI-Express und Serial-ATA. Dieser Schritt belegt, dass die lange Entwicklungszeit aller neuen Standards zu jetzt ausgereiften Systemen geführt hat. Gleichzeitig beweist es aber auch, wie sehr die Entwicklung neuer Serverboards durch die jenseits aller vorgesehenen Spezifikationen arbeitenden DDR400-Speicher(PC3200) aufgehalten wurde.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER