KDE baut seinen Desktop aus

KDE baut seinen Desktop aus

20. August 2004 - Das KDE-Team hat mit der Version 3.3 seines Linux- und Unix-Desktops viel verbessert und einige neue Applikationen hinuzugefügt.
Die Version 3.3 des Linux- und Unix-Desktops KDE bringt als Major-Release neben der Beseitigung von Fehlern und Verbesserungen auch neue Applikationen. Dazu gehören das Zeichnungsprogramm KolourPaint, die Rechtschreibeprüfung Kspell2 sowie ein einfaches Entwicklungswerkzeug namens Kommander. Mit diesem sollen sich auch ohne Programmierkenntnisse Anwendungen schreiben lassen. Mit KWordQuiz, KLatin und KTurtle sind zudem drei Lernprogramme dazugekommen.

Neuerungen erfuhr unter anderem das Mailprogramm KMail, das jetzt auch die Erstellung von HTML-Mails unterstützt und Verschlüsselungseinstellungen für einzelne Kontakte ermöglicht. Der Zertifikatsmanager KGpgCertManager wurde in Kleopatra umgetauft und kann neben dem Im- und Export von Schlüsseln und Zertifikaten auch zurückgerufene Zertifikate hervorheben. Der Quellcode für verschiedene Distributionen kann über die KDE-Download-Seite heruntergeladen werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER