Swisscom macht Wettbewerb selber

Die eigene Ankündigung eines Versuchs für TV über ADSL sieht Swisscom als Beweis für einen existierenden Wettbewerb auf der letzten Meile.
9. Dezember 2003

     

Swisscom und Cablecom konkurrenzieren sich auf immer mehr Gebieten. Swisscom will nun ab 2005 TV-Empfang in DVD-Qualität übers Internet anbieten können. Damit dringt der Telco ins ureigenste Gehege von Cablecom ein. Der Kabelnetzbetreiber fährt ja seinerseits Swisscom mit Breitband-Internet- und neuerdings Telefonie-Angeboten an den Karren. Der Wettbewerb auf der letzten Meile, sagte dazu Swisscom-Sprecher Sepp Huber, sei nun voll entbrannt.


Swisscom will, wie schon früher angekündigt, eine Microsoft-Technologie verwenden, die es erlauben soll, Fernsehprogramme in DVD-Qualität zu streamen. Auch ein zeitverzögertes Anschauen der Sendungen soll möglich sein. Voraussetzung ist mindestens 1,5 Mbit/s Download-Kapazität. Swisscom will alle hierzulande üblichen Sender sowie einige Mietvideos anbieten. Ein Testlauf mit etwa 100 Abonnenten wird nächstes Jahr gestartet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER