Harter Schlag für Spam-Gegner

Schlechte Nachrichten für Mailserveradministratoren aus den Niederlanden: Der dortige Ableger von Easynet stellt den Betrieb der Blacklists für Mailserver per 1. Dezember ein.
24. November 2003

     

Die Spammer wird es gefreut haben, als Easynet Niederlande bekanntgegeben hat, den Betrieb der beliebten Blacklists-Server per 1. Dezember einzustellen. Zwar antworten die Server auch noch nach diesem Datum, allerdings handelt es sich dann nur noch um die Standardmeldungen, was dafür sorgt, dass alle E-Mails durchgelassen werden.

Wie einer speziellen Seite auf der Easynet-Homepage zu entnehmen ist, scheint der zuständige Mitarbeiter, der die Listen alleine betreut hat, nicht mehr über die nötige Motivation zu verfügen, um sie weiter zu pflegen. Administratoren von E-Mailservern müssen sich nun auf die Suche nach Alternativen machen, die aber reichlich vorhanden sein sollen. Ob die aber qualitativ gleichwertig sind, steht auf einem anderen Blatt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER