35'000 Hotspots in Europa bis 2006

Die Marktforscher von Frost & Sullivan prognostizieren den Hotspot-Betreibern bis 2006 eine Milliarde Euro Umsatz.
20. November 2003

     

Gemäss der Marktforschungsfirma Frost & Sullivan werden Wireless-LAN-Hotspots über die nächsten drei Jahre wie Pilze aus dem Boden schiessen. Während im letzten Jahr mit den Wireless-LAN-Nutzern 18 Millionen Euro Umsatz eingefahren werden konnte, sollen es 2006 über eine Milliarde Euro sein.
Frost & Sullivan schätz zudem, dass binnen der nächsten drei Jahre die Zahl der öffentlichen Access Points europaweit auf 35'000 hochklettern wird. Die dominierenden Player werden die ehemaligen Fest- und Mobilnetz-Monopolisten sein.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER