Microsoft warnt erneut vor Sicherheitslücke

Eine kritische Sicherheitslücke in Windows könnte erneut vom W32.Blaster-Wurm ausgenützt werden.
11. September 2003

     

Microsofts warnt in seinem neuestem Sicherheitsbulletin noch immer vor drei Sicherheitslücken im RPC/DCOM-Dienst. Die Sicherheitslücken könnte es Hackern ermöglichen, unautorisiert Kontrolle über Rechner zu erlangen und sind den vom Computer-Wurm W32.Blaster ausgenutzten Fehlern ähnlich.

Betroffen von den jüngsten Fehlern sind nach Angaben von Microsoft die Betriebssysteme Windows NT 4.0, XP, 2000 sowie Windows Server 2003. Microsoft diese Lücke als kritisch ein und rät deshalb, die genannten Systeme im Internet mit einem eigens bereitgestellten Sicherheitspatch nachzurüsten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER