Dell begräbt High-end-Pläne

Dell hat ihre Pläne aufgegeben, mit Hilfe von Intel ins Acht-Prozessor-Server-Geschäft einzusteigen. Server mit zwei und vier CPU sind für Dell-Kunden offenbar derzeit noch der Leistung genug.
23. Juli 2003

     

Dell streicht alle High-End-Server mit acht Prozessoren aus dem Programm. Erst vor kurzem hatte der Direktvermarkter vollmundig angekündigt, in diesen Bereich vorstossen zu wollen. Die entsprechenden Verträge mit Intel werden gekündigt. Intel hätte ein Chipset entwickeln sollen, mit Hilfe dessen acht Xeon-Prozessoren ihre Arbeit gemeinsam verrichten sollten.


Dell begründet diesen Schritt mit den erheblichen Fortschritten bei Servern mit zwei und vier CPUs, da müsse man nicht warten, bis ein System mit acht CPUs fertig entwickelt sei. Allerdings arbeitet Dell nun daran, mehrere kleine Server so zu verbinden, dass sie die Leistung eines High-End-Servers erreichen. Der Direktvermarkter will das lukrative Geschäft keinesfalls kampflos der Konkurrenz überlassen. Allerdings kaufen Kunden bei Dell vorzugsweise kleinere Systeme, für die nicht viel Support nötig ist.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER