Cablecom beschleunigt Hispeed

Nach dem die ADSL-Provider ihre Bandbreiten erhöhen wollen, zieht jetzt auch Cablecom nach. Der Upload soll sogar doppelt so schnell sein wie bei der Telefonkabel-basierten Konkurrenz.
21. Juli 2003

     

Zwischen August und November wollen die ADSL-Provider ihre bisherigen Angebote 256/64 und 512/128 auf effektive Übertragungsgeschwindigkeiten von 300/50 Kbps (Download/Upload) und 600/100 Kbps aufbohren. Grund für die Beschleunigung sind Messungen des "Kassensturz", die ergeben hatten, dass Anwender bisher nur etwa 70 Prozent der versprochenen Bandbreite erhielten. Jetzt erhöht auch die über Fernsehkabel Breitband-Internet anbietende Cablecom die Geschwindigkeiten ihrer Hispeed-Pakete.


Beim Download verspricht Cablecom ihren Kunden die gleiche Geschwindigkeit wie die ADSL-Konkurrenz. Beim Upload sollen Hispeed-Anwender aber künftig mit 100 beziehungsweise 200 Kbps über doppelt so viel Bandbreite verfügen wie ADSL-Surfer. Zudem bietet Cablecom die höheren Bandbreiten ab sofort. Um in den Genuss der gesteigerten Leistung zu kommen, muss das Modem durch Trennen der Stromzufuhr bei abgeschaltetem Computer frisch gebootet werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER